la chasse au trésor

Am Freitag wäre die Schulreise auf dem Programm gewesen, aber das Wetter war nicht gerade einladend. Da zusätzlich zwei Kinder mit dem Joker-Bon eine Brücke machten und drei Kinder das Bett hüten mussten, konnte ich mit dem Rest wieder einmal so richtig Zeit in ein kleines Projekt investieren, ohne übermässig Druck zu machen. Diese Zeit fehlt uns ja immer mehr, weil der Stundenplan mit neuen Fächern und Inhalten in den letzten Jahren so vollgepackt wurde.

Die Idee war, dass wir eine digitale Schnitzeljagd auf Französisch, eben ein “chasse au trésor” gemäss Envol Band 5, unité 8 machen. Bisher machte ich jeweils die Variante “light” mit ein paar Zettelchen und mehr oder weniger guten Touren – eigenlich immer eher weniger gute …

Dieses Mal nahmen wir uns eben die nötige Zeit, nämlich den ganzen Nachmittag, bildeten zuerst vier Gruppen, dann plante jede Gruppe eine Tour, zuerst auf Deutsch, aber immer mit dem Hintergedanken, dass es auch auf Französisch möglich sein musste.

Das Startfeld hiess dann z.B.: “Va devant l’école et cherche sous la grande pierre à droite de la porte!” Bei diesem Stein war dann entsprechend der nächste Hinweis. Die Texte schrieben die Kinder in die App Quickcode

QuickCode (AppStore Link) QuickCode
Hersteller: Rafael Cerioli
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (iTunes-Link)

Und kontrollierten es mit:

Woxikon Wörterbuch (AppStore Link) Woxikon Wörterbuch
Hersteller: Eisbaer Media GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download (iTunes-Link)

oder

Großes Französisch Wörterbuch (AppStore Link) Großes Französisch Wörterbuch
Hersteller: Langenscheidt GmbH & Co. KG
Freigabe: 4+
Preis: CHF 29.00 Download (iTunes-Link)

(Das Programm haben wir vor drei Wochen gratis laden können.)

Anschliessend warf ich auch noch schnell einen Blick drauf und die Schüler speicherten den QR-Code. So erarbeiteten sie zuerst die verschiedenen Posten. Ein Kind pro Gruppe sammelte dann alle via Mail und fügte sie im App Pages zusammen. Da bin ich immer wieder erstaunt, wie der kleine Bildschirm für die Kids anscheinend kein Problem darstellt.

Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (iTunes-Link)

Via Airprint wurde die Seite gedruckt und anschliessend ausgeschnitten und verteilt. Jede Gruppe machte zuerst einen Testlauf von ihrer Tour. Anschliessend durften sie kurz vor Ende der Lektion noch eine andere Tour lösen. Zum Lösen haben sie das Programm i-nigma gebraucht.

i-nigma QR Code, Data Matrix and 1D barcode reader (AppStore Link) i-nigma QR Code, Data Matrix and 1D barcode reader
Hersteller: 3GVision LTD.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download (iTunes-Link)

Die ganze Arbeit hat Spass gemacht und ist wirklich toll herausgekommen. Die Schüler haben sich Mühe gegeben und hatten nun auch am Montagmorgen ihren Spass beim Lösen der restlichen Touren.

Zum Abschluss haben wir uns auch kurz über die Vor- und Nachteile unterhalten. Die Schüler sahen die Vorteile vor allem darin, dass es mehr Spass machte. Für mich war es ein weiteres Projekt im digitalen Alltag, das zwar nicht alltäglich ist, aber dennoch seinen Reiz hat.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Apps / Programme, Digitaler Alltag, iPod touch, Software, Unterricht, Unterrichtsidee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort