Interessantes Interesse aus dem Ausland

Nicht nur das vergangene iPhone-Projekt, auch das aktuelle Projekt Digitaler Alltag weckt das Interesse von Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland. So wurde die Projektschule Goldau im Juni 2012 unter anderem von Besucherinnen und Besuchern aus Liechtenstein, Deutschland und England besucht.


Prof. Norbert Pachler von der London Mobile Learning Group (LMLG) auf Schulbesuch

Diese Besuche sind oft auch für die Projektschule interessant, richten sie doch manchmal die Aufmerksamkeit auf Aspekte, welche für die Projektbeteiligten selbstverständlich sind. Uns fällt z.B. nicht besonders auf, dass die Projektschullehrer ihre Schülerinnen und Schüler bei gegebenem Anlass auch loben, dass die Kinder manchmal während des Unterrichts das Klassenzimmer verlassen dürfen oder dass Lachen im Fremdsprachenunterricht erlaubt ist:


Zwei Schülerinnen versuchen auf der Schulhaustreppe lachend, mit ihrem Gerät französisch zu sprechen

P.S.: Bei medien+bildung.com berichtet Maren Risch von ihrem Besuch an der Projektschule Goldau: MyMobile in der Schweiz.

Dieser Beitrag wurde unter Erfahrungen, Schulbesuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *