(un-)wahrscheinlich praktisch

Im Zahlenbuch wird das Thema Wahrscheinlichkeit mit einem selbst gebastelten Kreisel erarbeitet. In der zweiten Aufgabe muss jedes Kind 100x den eigenen Kreisel drehen und alle Resultate notieren. Danach wird in der ganzen Klasse geschaut, welche Zahl wie oft gekreiselt wurde.

Kreisel

Nach kurzer Überlegung entschied ich mich, diese Ergebnisse nicht an der Wandtafel, sondern in einem online-Dokument zusammen zu tragen. Kurzerhand erstellte ich innert einigen Sekunden ein googledoc und verschickte den Kindern den Link. So konnte jeder und jede seine Ergebnisse in ein und dasselbe Dokument eintragen – was übrigens ohne irgendwelche Probleme einwandfrei funktioniert – und das Klassenergebnis stand im Nu fest.

Dank der automatisierten Summenfunktion konnten wir uns auf das Wesentliche der Mathestunde konzentrieren und über Zufälle und Wahrscheinlichkeiten sprechen. Ich fand das unwahrscheinlich praktisch.

Dieser Beitrag wurde unter Digitaler Alltag, iPad, Software, Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *