Fragestellungen

Mit dem Projekt „Digitaler Alltag“ wird ein relativ neues und dynamisches Gebiet erforscht. Daher wird ein explorativer Ansatz verfolgt und im Sinne von Design Based Research werden auch die beteiligten Lehrpersonen in die Formulierung von Fragestellungen und in die Auswertung einbezogen. Vor Projektstart sind folgende leitend:

  • Wie helfen persönliche Kleincomputer den Schülerinnen und Schülern beim Erreichen der im Lehrplan des Kt. Schwyz definierten Ziele?
  • Wie verändern persönliche Kleincomputer den Schulalltag sowie die Beziehungen in der Klasse?
  • Verändern persönliche Kleincomputer das Freizeitverhalten und die Gesundheit von Primarschulkindern?
  • Lässt sich durch schulisch genutzte persönliche Kleincomputer auch ausserschulisches Lernen fördern?
  • Was sind sinnvolle Unterrichtsszenarien beim Einsatz von persönlichen Kleincomputern in der Schule?
  • Welche Gerätetypen besitzen welche Nutzungspotenziale?
  • Eignen sich Tablets als Ersatz für traditionelle Schulbücher?
  • Können persönliche Kleincomputer traditionelle Computer im Schulzimmer ersetzen?
  • Welche organisatorischen und technischen Konzepte bewähren sich bei der Nutzung persönlicher Kleincomputer in der Schule?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *