Mailinglisten vereinfachen den Versand an die ganze Klasse

An den meisten Schulen haben alle Schülerinnen und Schüler einen Mailaccount. Laut unserem ICT-Lehrplan sind Treffpunkte diesebezüglich so definiert:

Ende 4. Klasse:
Kann E-Mails schreiben, senden und empfangen.

Ende 6. Klasse:
Kann Texte und Bilder an E-Mails anhängen.
Kennt Vor- und Nachteile der ICT bezüglich Erreichbarkeit (Handy, E-Mail).

Ende 9. Klasse:
Kennt und wendet die Netiquette des Internets an.

Da wird eigentlich recht wenig verlangt und zumindest in der Primarschule wird es eher ein isolierte Übung sein, E-Mail zu nutzen.

Unsere Projektklassen nutzen E-Mail regelmässig und produktiv, weil es organisatorisch einfach ist, wenn alle ihr eigenes Gerät haben. In meiner Klasse hatte ich auf meinen privaten Server mit Majordomo einen Mailingliste eingerichtet, damit ich mit einem Mail an eine Adresse einfach alle Schülerinnen und Schüler bedienen kann. Da wir nun aber immer mehr Klassen haben, will ich dies nicht mehr für alle Klassen machen und kann von den Lehrpersonen auch nicht verlangen, dass sie dies selber (privat) machen. Auf der Suche nach einem Dienst wurde ich bei Educanet2 fündig – hier eine kurze Anleitung dazu:

1. Unter dem Reiter “Institution” die Rubrik “Mailinglisten” anwählen.
Dies muss vom Administrator für die Lehrperson freigeschaltet werden.4

2. “Neue Mailingliste anlegen” auswählen und die Daten eingeben. Bei Listenname empfiehlt es sich, einen möglichst kurzen Begriff zu wählen.

3

3. “Abonnentenliste importieren” auswählen. 1

4. E-Mail-Adressen eintragen (es müssen nicht zwingend educanet2-Adressen sein).2

 

Ab jetzt “könnte” von jedem Gerät aus an testbringsmit@arth.educanet2.ch ein Mail abgeschickt werden und kommt umgehend bei allen Abonnenten an. Diese Art des Versands ist effizienter, als via Mitgliederliste der Klasse oder via Gruppe in Outlook oder anderem Mailprogramm vorzugehen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Erfahrungen, Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *