Appy hour an der HSLu

Dies wird definitiv eine happy hour für mich. In Zusammenarbeit mit Ruedi Arnold von der Hochschule Luzern, Abteilung Technik und Architektur (http://www.hslu.ch/msg) haben zwei Studierende eine App zum produktiven Üben entwickelt.

Gibt es im iTunes-Store doch unglaublich viele Apps, bei denen reines Wiederholen und Reproduzieren verlangt ist, sucht man vergebens nach geeignenten Apps, bei denen sogenannt produktives Üben verlangt wird. Bei diesen Übungsaufgaben geht es um abwechslungsreiches, entdeckendes Üben. Die Zahlen werden in Beziehungen zueinander gesetzt, Denkstrategien sind verlangt.

Ausgehend von der Idee eines Fachdidaktikkollegen konnte ich den beiden Informatikstudenten Besim Potoku und Meta Clalüna die Idee “Gleichgewicht im Dreieck” weiterleiten. Diese Idee eignet sich perfekt fürs Entwickeln einer Mathematik-App für die Primarstufe. Die beiden Informatikstudenten haben kreativ, engagiert und zielstrebig an der Umsetzung der App gearbeitet.

Der Werdegang von der Matheaufgabe im (russischen) Lehrmittel über das Brettspiel bis zur App lässt mit den folgenden Bildern schön illustrieren.

         

Am 25. Januar 2013 wird die iPad-App nun einem Fachpublikum präsentiert. Man darf gespannt sein, wie die Schülerinnen und Schüler einer 5. oder 6. Primarklasse mit dieser App dann produktiv üben werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Apps / Programme, iPad, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *