FAQ: Ist das nicht zu teuer?

Im iPhone-Projekt erhalten alle Kinder ein persönliches iPhone. Damit dürfen sie während zwei Jahren kostenlos in der Schweiz telefonieren und im Internet surfen. Da stellen sich natürlich mehrere Fragen zu den Kosten:

  • Ist dieses Projekt nicht zu teuer?
    Die Geräte- und die Kommunikationskosten während zwei Jahren werden von Swisscom übernommen. Der Schule, den Eltern und den Kindern entstehen somit keine Zusatzkosten durch dieses Projekt.
  • Lassen sich solche Projekte auch ohne Sponsor finanzieren?
    Beim derzeitigen Preisniveau für Geräte und Kommunikationskosten scheint ein ähnlich gelagertes Projekt ohne Sponsor weder für die Schule noch für die Eltern finanziell tragbar zu sein.
  • Was bringen denn mögliche Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt, wenn die Projektanlage bereits aus finanziellen Gründen nicht verallgemeinerbar ist?
    Die technische Entwicklung wird auch in den kommenden Jahren weiter gehen und Smartphones werden dadurch günstiger werden. Es ist auch zu erwarten, dass die Kosten für Mobilkommunikation in den kommenden Jahren sinken werden. Somit ist denkbar, dass ähnlich gelagerte Projekte in wenigen Jahren problemlos finanziert werden können.
Dieser Beitrag wurde unter FAQ veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *