iPad Education

Apples Education Event von dieser Woche hat in den Medien erstaunlich viel Echo ausgelöst. Was mich erfreut, sind aber auch die positiven Kommentare der Leser von Onlinenews. Das iPad als Teil des Unterrichts scheint bei der Bevölkerung mehr und mehr akzeptiert, ja sogar erwünscht zu sein.
Ebenso erfreulich sind aber auch die von Apple vorgestellten Neuerungen. Mit iBooks Author ist es für jeden ein leichtes, Lernbücher zu erstellen und zu veröffentlichen. Nur fehlen leider noch einige weitere Widgets, um die Interaktivität auszuschöpfen und mehr sinnvolle Aufgaben für die Lernenden einzufügen. Ausserdem bleibt zu hoffen, dass auch die bestehenden Verlage bald aufspringen und ihre Lehrmittel anpassen.

Dieser Beitrag wurde unter Digitaler Alltag, iPad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf iPad Education

  1. Birgit Lachner sagt:

    Initiativen sind gut, dann aber bitte für die Allgemeinheit verfügbar. Ein so wenig verbreitetes OS darf nicht die Grundlage sein!

Hinterlasse eine Antwort