Einsatzbereit …

Zum Glück habe ich als Lehrer sechs Wochen Sommerferien – sonst hätte ich ja keine Zeit, mich aufs Projekt vorzubereiten …

Momentan ist mein Wohnzimmer übersäht mit iPhones, weil ich sie heute abholen durfte. Ein Mitarbeiter der PHZ hat alle vorbereitet, die SIM reingesteckt, Programme synchronisiert, die Podcast’s rübergespielt und alle voll geladen – sie seien also einsatzbereit. Leider im Konjunktiv. Zum Testen habe ich mal das erste iPhone herausgenommen und gestartet: SIM-Karte gesperrt – bitte PIN eingeben! OK, zweites iPhone – klappt wunderbar. Beim dritten empfängt mich als Startbild ein Hintern (immerhin angezogen). Viertes iPhone: gut, Fünftes auch. Sechstes – nun, Batterie leer – siebtes auch! Das achte iPhone läuft, aber ich schaue es nochmals genauer an: Es hat 250 Fotos und einige Lieder, sowie zahlreiche Termine drauf. Dies gilt eigentlich für fast alle – müssen also irgendwelche Beispieldateien sein. Weiter habe ich nicht geschaut, sondern beim Ersten begonnen, das ganze iPhone zu löschen (es gibt unter Einstellungen eine entsprechende Funktion – dauert allerdings 1-2 Stunden).

Einsatzbereit sind sie ja eigentlich schon, abgesehen von denen mit dem leeren Akku, aber so kann ich unmöglich am 19. August die iPhones den Schülern übergeben und zuerst einmal viel Zeit verlieren. Zeit verliere ich nun halt und mache die ganze Arbeit selber nochmals und hoffe, es sei anschliessend einsatzbereit ….

Das gibt eine lange Nacht ….

iPhones zurücksetzen

Dieser Beitrag wurde unter iPhone veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *