homogen – oder doch nicht?

Letzte Woche startete die letztjährige iPod-Klasse bei ihrer neuen Lehrerin in der 5. Klasse. Es ist die einzig verbleibende Klasse aus dem Projekt “Digitaler Alltag” und schon bestens geübt mit dem iPod. Die Klasse hat aber (aufgrund der Schülerzahlen auf der Stufe) Zuwachs erhalten, da eine Klasse aufgelöst wurde. Somit habe ich dafür gesorgt, dass die “Neuen” ebenfalls mit Geräten ausgestattet wurden und eine entsprechende Erstschulung erhielten. Die Klasse hatte damals einheitliche vorname.nachname@me.com-Adressen und so wusste jeder vom anderen den Namen für iMessage, Mail und Facetime. Leider geht das schon mal nicht, da Apple ja keine @me.com-Adressen mehr anbietet, dazu kam, dass nicht mehr alle Kombinationen von Vor- und Nachname frei waren, deshalb mussten wir auf die Spitznamen der Kinder ausweichen. An und für sich eine kleine Sache, aber doch ein kleiner Wermutstropfen.

homogen

Auch sonst können wir nicht mehr von einem homogenen Gerätepark in der Klasse sprechen. Die Akkus sind sehr unterschiedlich im Schuss, teilweise haben die Geräte Schäden an den Touchscreens und bei einigen macht der Homebutton keinen Wank mehr, trotz Zahnbürstenübung.

Noch grösser sind die Unterschiede bei der Anwenderkompetenz. Auf der einen Seite halbe Profis, die sich in den letzten 1.5 Jahren im Projekt “Digitaler Alltag” bei Patrik Bernhard unglaubliche Kenntnisse angeeignet haben, auf der anderen Seite Kinder, welche keinen iPod hatten oder ein privates Gerät hauptsächlich zum Spielen benutzt haben. Ich bin sehr gespannt, wie die Profis die “Neuen” unterstützen werden.

Eigentlich besteht in unserer verbleibenden 1:1-Klasse eine heterogene Ausgangslage, aber im Vergleich zu den fünf Klassen von “Brings mIT” ist sie doch sehr homogen – da bin ich mal gespannt, was mich in den anderen Klassen erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter BringsMIT!, Erfahrungen, iPod touch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *