Das Froschtheater in der Dropbox

dropboxIn der 3. Klasse machen die Kinder ein Lesetheater, sie spielen einen Lesetext vor, ohne ihn auswendig lernen zu müssen. Passend zum Thema “Tiere im Winter” versuchten wir dieses Theater am Text von Herrn und Frau Frosch. Die Kinder bastelten dazu eine Maske, damit man nicht sehen konnte, dass sie ihren Text ablesen. Zuerst lasen sie den Text mehrmals alleine durch, um ihn dann zu zweit einzuüben und vorzubereiten. Zur finalen Präsentation sollten die Kinder ihre Theater mit dem Samsung-Tablet als Film aufnehmen. So konnten sie diese auch einander zeigen und voneinander lernen.

Nun wollte auch ich mir diese Filme sehen. Doch anstatt, dass ich mir sie nacheinander auf den Tablets der Kinder anschaute, wollte ich die Filme anschauen können, wenn ich Zeit dafür hatte. Also mussten sie versendet werden. Da die Filme für den E-Mail-Versand zu gross (oder sagt man zu schwer?) waren, musste ich eine andere Lösung dafür suchen. Natürlich war mir die Dropbox ein Begriff, da sie auch schon vorher in anderen ICT-Projekten der Projektschule erfolgreich zum Einsatz kam. Und so richteten die Schüler ihre eigenen Dropbox-Login ein, damit sie den Film dort raufladen konnten.

Danach gaben sie den Ordner für mich frei, d.h. sie schicken mir auf meine private E-Mail-Adresse eine Freigabe. Zuhause klickte ich dann diese Freigabe-Aufforderung an und lud den Film auf meinen Computer runter. So konnte ich jetzt in aller Ruhe alle Filme anschauen, sie dann im iMovie zu einem ganzen Film zusammenschneiden und den so insgeamt 16-minütigen Clip wiederum auf meine Dropbox in einen Ordner laden, um diesen dann den Kindern freizugeben, so dass alle Kinder ebenfalls in den Genuss aller Filme kommen konnten.

Hier ein kleiner Zusammenschnitt mit den “besten” Szenen:

Dieser Beitrag wurde unter Digitaler Alltag, Erfahrungen, Samsung, Software, Unterricht, Unterrichtsidee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *