Gerät verloren? Hoffentlich ist die Ortung eingeschaltet!

Damit die Geräte nicht verloren gehen, raten wir allen Schülerinnen und Schülern, ihre Geräte mit Ortungsfunktion zu versehen. Wie das geht, wird in folgenden drei Videos erklärt:

Auf iOS-Geräten:

Auf Android mit Samsung-Konto

Auf Android mit Google-Konto

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Erfahrungen, iPad, iPad mini, iPhone, iPod touch, Samsung | Hinterlasse einen Kommentar

Samsung Citizenship Europe

Die Projektschule ist im Citizenship-Programm vom Samsung, einem gesellschaftlichen Engagement von Samsung und wurde in diesem Zusammenhang in einem Video portraitiert:

Hier sind sechs Geschichten von Jugendlichen und Lehrern, die im Corporate Citizenship-Programm von Samsung in Europa beteiligt sind. Das Programm hilft jungen Menschen, Fähigkeiten, die in der Nachfrage in einer zunehmend digitalen Welt zu gewinnen und damit ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu erhöhen.
Dieses Video zeigt Geschichten aus Spanien, der Schweiz, Rumänien, Deutschland, Polen und dem Vereinigten Königreich.

Start Projektschule Goldau bei 3:00 Minuten.

 

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Digitaler Alltag, Samsung | Hinterlasse einen Kommentar

6b gewinnt den “Pelikan-Wettbewerb”!

Die Klasse 6b hat vor den Herbstferien am Pelikan Wettbewerb “Back to school” teilgenommen. Sie entschieden sich, einen Film zu erstellen. Die Schülerinnen und Schüler zeigen darin auf, weshalb gerade sie den Wettbewerb gewinnen sollen. Das Filmmaterial, sowie das Zusammenschneiden des Films wurde ganz von den Schülern übernommen.

Veröffentlicht unter BringsMIT!, iPod touch | 1 Kommentar

BYOD im Westschweizer Fernsehen

Die Westschweizer Tagesschau hat gestern Abend einen Bericht zum Thema Bring your own device (BYOD) in Schweizer Schulen ausgestrahlt und dabei das Gymnase Intercantonal de la Broye sowie die Projektschule Goldau besucht:

Fazit: Lieber das Gerät auf als unter dem Tisch!

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Schulbesuch | Hinterlasse einen Kommentar

#HourOfCode – Computer Science Education Week

Diese Woche findet die sogenannte Hour of Code statt. Auf der Homepage der Hour of Code kann man folgende Erklärung lesen:
“Hour of Code ist eine globale Bewegung, die mehrere Millionen Schüler und Schülerinnen in über 180 Ländern erreicht. Jeder kann, egal wo, eine Hour of Code Veranstaltung organisieren. Einstündige Tutorials sind dazu in über 30 Sprachen verfügbar. Es wird keine Erfahrung benötigt. Alter von 4 bis 104.”

Dank der Initiative eines Vaters war die Hour of Code auch an unserer Schule ein Thema. Der Informatiker vermittelte den Schülerinnen und Schülern, was sie zu tun haben und schon ging es los.

Foto 1 Foto 2 Foto 3 Foto 4

Einige Schülerinnen und Schüler schafften es, das Zertifikat zu erreichen und waren entsprechend stolz.

Ich finde es toll, dass die Initiative dazu von einem Vater aus ging und die Schüelerinnen und Schüler so in den Genuss einer Stunde in  “Sprache der Zukunft” kamen.

Video zum Projekt:

PS. Dass alle Schüler in der Lektion vor der Hour of Code eine ‘physische’ Zeitung auf dem Tisch hatten und anlässlich des Projekts Zeitung4you die Regionalzeitung gelesen haben, zeigt einmal mehr, dass an der Projektschule nicht das Prinzip Entweder-Oder herrscht, sondern die Medien so eingesetzt werden, wie es Sinn macht.

IMG_5696

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Medienpädagogik, Schulbesuch, Unterrichtsidee | 1 Kommentar

Mailinglisten vereinfachen den Versand an die ganze Klasse

An den meisten Schulen haben alle Schülerinnen und Schüler einen Mailaccount. Laut unserem ICT-Lehrplan sind Treffpunkte diesebezüglich so definiert:

Ende 4. Klasse:
Kann E-Mails schreiben, senden und empfangen.

Ende 6. Klasse:
Kann Texte und Bilder an E-Mails anhängen.
Kennt Vor- und Nachteile der ICT bezüglich Erreichbarkeit (Handy, E-Mail).

Ende 9. Klasse:
Kennt und wendet die Netiquette des Internets an.

Da wird eigentlich recht wenig verlangt und zumindest in der Primarschule wird es eher ein isolierte Übung sein, E-Mail zu nutzen.

Unsere Projektklassen nutzen E-Mail regelmässig und produktiv, weil es organisatorisch einfach ist, wenn alle ihr eigenes Gerät haben. In meiner Klasse hatte ich auf meinen privaten Server mit Majordomo einen Mailingliste eingerichtet, damit ich mit einem Mail an eine Adresse einfach alle Schülerinnen und Schüler bedienen kann. Da wir nun aber immer mehr Klassen haben, will ich dies nicht mehr für alle Klassen machen und kann von den Lehrpersonen auch nicht verlangen, dass sie dies selber (privat) machen. Auf der Suche nach einem Dienst wurde ich bei Educanet2 fündig – hier eine kurze Anleitung dazu:

1. Unter dem Reiter “Institution” die Rubrik “Mailinglisten” anwählen.
Dies muss vom Administrator für die Lehrperson freigeschaltet werden.4

2. “Neue Mailingliste anlegen” auswählen und die Daten eingeben. Bei Listenname empfiehlt es sich, einen möglichst kurzen Begriff zu wählen.

3

3. “Abonnentenliste importieren” auswählen. 1

4. E-Mail-Adressen eintragen (es müssen nicht zwingend educanet2-Adressen sein).2

 

Ab jetzt “könnte” von jedem Gerät aus an testbringsmit@arth.educanet2.ch ein Mail abgeschickt werden und kommt umgehend bei allen Abonnenten an. Diese Art des Versands ist effizienter, als via Mitgliederliste der Klasse oder via Gruppe in Outlook oder anderem Mailprogramm vorzugehen.

 

Veröffentlicht unter Erfahrungen, Unterricht | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Medien führen zu neuem Lernen

PhillipeWampfler
Interessanter Beitrag in der aktuellen Ausgabe von “Bildung Schweiz” (11a/2014) auf Seite 14 bis 18 zum Thema Computer und Internet. Philippe Wampfler (Autor des Buches Generation Social Media) findet, dass die Schule darauf reagieren sollte, dass die heutige Jugend anders lernt, arbeitet und kommuniziert. Aber lesen sie selbst, das pdf dazu finden Sie mit einem Klick auf das Bild des Autors oben.

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Digitaler Alltag, Eltern, Erfahrungen, iDevice, Literatur, Medienpädagogik, Unterricht | Hinterlasse einen Kommentar

Die 10 wichtigsten Antworten zu BYOD

Am Rande des 5. Workshops digitale Lerninfrastrukturen in Duisburg haben , und Guido Brombach von pb21.de zahlreiche Interviews mit den anwesenden Expertinnen und Experten gemacht.

Herausgekommen sind 10 spannende Kurzvideos:

10byod(Ja, da sind auch die Erfahrungen der Projektschule Goldau mit eingeflossen ;-))

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Erfahrungen | Hinterlasse einen Kommentar

BYOD im Wochenplan

In den Projektklassen funktioniert der digitale Alltag mit den digitalen Geräten selten nach dem Motto “Jetzt nehmt ihr alle mal euer Digitalgerät hervor!”. Unter anderem werden die Geräte im Wochenplanunterricht eingesetzt. Da kann es vorkommen, dass Kinder die Wochenplanaufgaben auch zu Hause als Hausaufgaben fertigstellen müssen. Damit Eltern informiert sind, wann die Geräte wirklich als Hausaufgabenhilfe dienen und dies nicht nur ein Vorwand gerätebegeisterter Schülerinnen und Schüler ist, wird dies teilweise per Icon im Wochenplan vermerkt:

wochenplan

 

Veröffentlicht unter BringsMIT!, Erfahrungen | Hinterlasse einen Kommentar

Die Projektschule an der Didacta 2014

findet-statt

Am Mittwoch, den 29.10.2014 wird Christian Neff an der Didacta 2014 in Basel das Projekt Brings mIT! der Projektschule Goldau vorstellen und in der anschliessenden Diskussion Fragen beantworten.

  • Ort: Didacta 2014, Basel, Swisscom Arena (Halle 1, Stand C90)
  • Zeit: 29.10.2014, 9:30 bis 10:30
Veröffentlicht unter BringsMIT!, Erfahrungen | Hinterlasse einen Kommentar